Energiegenossenschaft Föhr

Wärmewende-Info 18

DK: Wärmenetzausbau im Bestand – Kostenbeispiel Løgumkloster

Løgumkloster Fjernvarme amba ist dabei, in zwei Phasen eine Solarthermieanlage von insgesamt 50.000 m2, einen Saisonalspeicher von 150.000 m3 sowie den Einsatz einer Hybrid-Großwärmepumpe zu realisieren mit dem Ziel, einen solaren Deckungsgrad von 45 % zu erreichen. U.a. dafür wurde im Vorfeld ein Ortsteil neu mit einem Wärmenetz erschlossen.

Für die Wärmewende-Strategie in Schleswig-Holstein relevant, weichen die dortigen Kosten für ein Wärmenetz im Bestand erheblich von den hiesigen ab. Dem wird hier nachgegangen und Schlussfolgerungen zumindest für SH gezogen.

Wärmewende-Info 18, 03/2015 – als PDF laden.

This entry was posted in Artikel als PDF, Energiewende, Gut zu wissen. Bookmark the permalink.